Slider Infos zur Entsorgung

ORGANISATION DER RESTABFALLENTSORGUNG

Restabfall bzw. Haus- und Geschäftsmüll (Abfall zur Beseitigung) wird im Landkreis Uckermark regelmäßig im 14-täglichen Abfuhrrhythmus eingesammelt (siehe Tourenplan). Für die Entsorgung des Restabfalls ist die Uckermärkische Dienstleistungsgesellschaft mbH (UDG) zuständig. Im Stadtgebiet von Schwedt/ Oder entsorgt die ALBA Uckermark GmbH im Auftrag der UDG.

Gemäß §5 der Satzung über die Abfallentsorgung des Landkreises Uckermark (Abfallentsorgungssatzung) müssen alle Grundstücke, auf denen Abfälle zur Beseitigung anfallen können, an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen sein.

 

Bereitstellung der Behälter

  • Am Entleerungstag ab 06:00 Uhr
  • Maximal 2 Meter von der Straße entfernt
  • Mit der Deckelöffnung zur Straße
  • Deckel geschlossen

 

ZUR ENTSORGUNG VON RESTABFÄLLEN SIND GEMÄSS §17 DER ABFALLENTSORGUNGSSATZUNG FOLGENDE ABFALLBEHÄLTER ZUGELASSEN

  • Abfallbehälter mit 60 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 25 kg
  • Abfallbehälter mit 80 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 30 kg
  • Abfallbehälter mit 120 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 40 kg
  • Abfallbehälter mit 240 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 75 kg
  • Abfallbehälter mit 660 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 220 kg
  • Abfallbehälter mit 1.100 l Fassungsvermögen, Füllgewicht max. 300 kg
  • sowie Abfallsäcke mit dem Aufdruck der UDG als beauftragte Dritte nach Maßgabe des Abs. 5 – das heißt: Für Restabfälle, die gelegentlich das Fassungsvermögen der vorhandenen festen Abfallbehälter (Tonne oder Container) übersteigen oder die nur gelegentlich anfallen und sich zum Einsammeln in Abfallsäcke eignen, dürfen die zugelassenen kostenpflichtigen Abfallsäcke (Kaufpreis pro Abfallsack 2,70 €) benutzt werden. Die Abfallsäcke sind auf allen Wertstoffannahmehöfen erhältlich.
  • Im Einzelfall kann die Verwendung von Abfallsäcken durch den Landkreis als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger vorgeschrieben werden. In diesem Fall werden die Abfallsäcke dem Anschlusspflichtigen durch die UDG einmalig für das gesamte Jahr zugesandt.

 

WAS GEHÖRT IN DEN RESTMÜLLBEHÄLTER?

  • Asche
  • Besen
  • Blumentöpfe (Kunststoff und Keramik)
  • Bürsten
  • Dias
  • Einwegfeuerzeuge
  • Faserschreiber
  • Fenster- und Spiegelglas
  • Fette und Öle aus der Küche
  • Fotos
  • Füller
  • Glühlampen
  • Gummihandschuhe
  • Heimwerkerabfälle
  • Hunde- und Katzenstreu
  • Asche
  • Besen
  • Blumentöpfe (Kunststoff und Keramik)
  • Bürsten
  • Dias
  • Einwegfeuerzeuge
  • Faserschreiber
  • Fenster- und Spiegelglas
  • Fette und Öle aus der Küche
  • Fotos
  • Füller
  • Glühlampen
  • Gummihandschuhe
  • Heimwerkerabfälle
  • Hunde- und Katzenstreu
  • Hygieneartikel
  • Kassetten (Video und Tonbänder)
  • Kehricht
  • Keramik
  • Kugelschreiber
  • Papier (verschmutzt und/oder behandelt)
  • Porzellan
  • Schuhe
  • Speisereste
  • Staubsaugerbeutel
  • Tapeten (verschmutzt)
  • Textilien (zerrissen/verschmutzt)
  • Tapeten (verschmutzt)
  • Textilien (zerrissen/verschmutzt)
  • tierische Abfälle (Fleisch/Knochen)
  • Ton
  • Zahnbürsten
  • Zementsäcke (leer)
  • Zigarettenkippen

Servicetelefone

Sperrmüll

03984 835100 und 835205

Tonnenstellung und Entleerung

03984 835260 und 835261

Kasse, Zahl- und Mahnwesen

03984 835120 und 835124

Gebührenbearbeitung für den Bereich

Prenzlau: 03984 835130
Templin: 03984 835131
Angermünde: 03984 835132
Schwedt/Oder: 03984 835133